NEU - Alpenüberquerung

10.07.2021 - 16.07.2021

Anspruchsvolle Trekkingtour – E5 Oberstdorf – Meran von Tal zu Tal

Diese abwechslungsreiche Alpenüberquerung führt Sie in 6 Tagen von Deutschland über Österreich nach Italien. Die Anziehungskraft dieser Tour liegt am Wechsel und an der Gegensätzlichkeit der vielen Landschaften und Vegetationszonen, die wir in einer Woche von Nord nach Süd durchwandern. Bunte Blumenwiesen und Grasberge in den Allgäuer Alpen, faszinierende Rundblicke auf die markanten Felszacken in den „Lechtalern“, die endlosen Gletscher und Bergriesen im Ötztal und schließlich das südliche Klima Merans machen diese Wanderung so reizvoll und beliebt. Gewandert wird mit einem leichten Tagesrucksack, das Hauptgepäck wird jeweils zur Unterkunft transportiert.

Anforderungen: Längere Abstiege sowie längere Anstiege, Trittsicherheit und gute Kondition erforderlich

Ihre Reisebegleitung:
Ulli Hermann
Reisebegleitung

Reiseverlauf:

Gemeinsame Busanreise nach Oberstdorf. Dort angekommen erwartet uns bereits unser örtliche Führer. Wir starten unsere Tourenwoche mit einer gemütlichen Eingehtour zum Freibergsee und weiter in die Birgsau im Stillachtal. Unterwegs besichtigen wir die berühmte Skiflugschanze. Übernachtung im Hotel Birgsauer Hof (956 m). Am Abend packen wir unsere Rucksäcke und besprechen den Verlauf der
Tourenwoche.

Aufstieg 300 m             Abstieg 150 m                  Länge ca. 11 km                  Gehzeit ca. 3,5 Stunden                  Wegekategorie ●●●●●●

Nach einem reichhaltigen Frühstück bringt uns ein Taxibus in das Trettachtal. Von der Spielmannsau
(1.002 m) steigen wir durch den wilden Sperrbachtobel zur Kemptner Hütte (1.846 m) auf. Nach einer
ausgiebigen Pause führt uns ein guter Steig zum Mädelejoch (1.974 m), an der deutsch-österreichischen
Grenze. Wir wandern steil hinab zur Roßgumpenalm und weiter durch das Höhenbachtal nach Holzgau
im Lechtal (1.070 m). Übernachtung im Gasthof.

Aufstieg 1.000 m Abstieg 950 m Länge ca. 13 km Gehzeit ca. 6 Stunden Wegekategorie ●●

Nach einem reichhaltigen Frühstück, fahren wir mit dem Kleinbus nach Kaisers (1.518 m) und gelangen durch das malerische Kaisertal zum Kaiserjoch auf 2.310 Meter. Direkt auf dem Kaiserjoch befindet sich das gemütliche Kaiserjochhaus. Nach der Mittagspause steigen wir nach Pettneu (1.222 m) am Arlberg ab. Der Bus bringt uns über Imst ins Pitztal. Übernachtung im Hotel bzw. Pension, je nach Verfügbarkeit.

Aufstieg 850 m              Abstieg 1.100 m                 Länge ca. 10 km                  Gehzeit ca. 6 Stunden               Wegekategorie ●●

Frühstück im Hotel. Die Wanderung von Mittelberg (1.736 m) zur Gletscherstube (1.915 m) lässt den Tag gemütlich beginnen. Vorbei an einem großartigen Wasserfall und der beeindruckenden Gletscherzunge des Mittelbergferners führt der Aufstieg zur Braunschweiger Hütte (2.760 m). Nach der Mittagspause steigen wir in östlicher Richtung je nach Verhältnissen über das Rettenbach- (2.988 m) bzw. Pitztaler-
Jöchl (2.998 m) zum Rettenbachferner ab. Hier eröffnet sich uns eine herrliche Aussicht auf die Ötztaler und Stubaier Bergwelt. Nach einer kurzen Einkehr im Bergrestaurant fahren wir mit dem Gletscherbus hinunter nach Zwieselstein (1.472 m) im Ötztal. In der hoteleigenen Sauna und dem Dampfbad erholen wir uns von den Anstrengungen des Tages.

Aufstieg 1.350 m                    Abstieg 350 m                   Länge ca. 9 km                   Gehzeit ca. 6 Stunden                 Wegekategorie ●●

Frühstück im Hotel. Unser heutiger Tag beginnt mit einer Wanderung in das Gurgler Tal. Dort, wo der Timmelsbach in das Gurgler Tal einmündet, passieren wir auf einem Steg einen Gischt sprühenden Wasserfall und erreichen bei der „Steinernen Finanzwache“ (1.990 m) den Timmelsbach. Immer dem Bachufer entlang wandern wir durch das Timmelstal zum Timmelsjoch (2.509 m). Direkt auf der
Passhöhe verläuft die Grenze zu Italien (Einkehrmöglichkeit). Nach einem aussichtsreichen Abstieg hinunter zur Schönauer Alp (1.781 m) im Passeirer Timmelstal fahren wir mit dem Taxi Bus über Moos nach Pfelders (1.628 m). Vor dem Abendessen lohnt sich in jedem Fall ein Besuch im Alpin Spa unseres Hotels, dem Pfelderer Hof ****.

Aufstieg 1.050 m                          Abstieg 750 m                   Länge ca. 13 km                  Gehzeit ca. 6 Stunden          Wegekategorie ●●●●

Frühstück im Hotel. Die krönende Schlussetappe führt uns durch die Texelgruppe. Wir wandern auf dem Tiroler Höhenweg zum Spronser Joch (2.581 m) und weiter über die bekannten Spronser Seen zur Oberkaseralm (2.131 m, Einkehrmöglichkeit). Weiter führt die Route über den Jägersteig zur Hochmut (1.400m). Nach der Talfahrt mit der Seilbahn erreichen wir Meran, wo wir diese erlebnisreiche Woche
gemütlich ausklingen lassen. Übernachtung im Hotel.

Aufstieg 1.100 m                           Abstieg 1.350 m                 Länge ca. 17 km                Gehzeit ca. 7,5 Stunden         Wegekategorie ●●

Frühstück im Hotel. Leider ist unsere Trekkingwoche viel zu schnell vergangen. Rückreise mit dem Bus durch das Etschtal zum Reschenpass und über Landeck nach Oberstdorf. Ankunft ca. 14 Uhr. In Oberstdorf erwartet uns bereits unser Reisebus zur Rückfahrt nach Oberfranken.

Leistungen:

Nicht enthaltene Leistungen:

Hinweis: Programmänderung vorbehalten! Mindestteilnehmerzahl 12 Personen

Preise:

ab 1548,- €

pro Person im Doppelzimmer

weitere Preise und Konditionen entnehmen Sie bitte unserem PDF-Programm

Ihr Ansprechpartner für alle Fragen rund um diese Reise: 

Ulrike Hermann

Bus-Zustiege in Oberfranken:

Kulmbach

Karte

Parkplatz am Schwedensteg

Kronach

Karte

Kaulanger

Burgkunstadt

Karte

BAUR Sporthalle

Bayreuth

Karte

Oberkonnersreuth

Programm & Anmeldung

Das ausführliche Reiseprogramm , sowie ein PDF Anmeldeformular steht Ihnen zum download bereit.