Bornholm

Buchungsgarantie
19.06.2021 - 26.06.2021

Zu Recht hat Bornholm den Beinamen „Sonneninsel in der Ostsee“. Das Besondere auf dieser kleinen, grünbunten Insel ist die unvergleichliche Vielfalt auf kleinstem Raum: Zerklüftete Felsküsten aus Granit, Kalk- und Sandstein, Städtchen und Fischerdörfer, Heidelandschaften, Seen, Schluchten, Moore, gepflegte Höfe und Kulturland. Alles Wesentliche auf Bornholm ist noch immer so, wie es stets war. Und vor allem dies: Die Küsten sind nach wie vor unverbaut, an den Stränden gibt es weder Kurtaxe noch teure Körbe, die Städtchen und Dörfer haben ihre Eigenart bewahrt. Dänemark von seiner schönsten Seite.

Ihre Reisebegleitung:
Kristin Schaffranek
Ihre Reisebegleitung

Reiseverlauf:

Abfahrt ab Kulmbach. Unser Weg führt uns über Leipzig und Berlin nach Rügen. Mit einer Fähre der dänischen
Fährgesellschaft Bornholms dauert die Überfahrt von Sassnitz nach Rönne 3,5 Std. Auf der Fähre gibt es ein Bistro
und auch ein Restaurant. Die Einfahrt in den Hafen von Rönne ist besonders sehenswert. Man merkt sofort,
Bornholm hat sich seine Ursprünglichkeit bewahrt, ohne antiquiert oder verstaubt zu wirken. Durch die lebhafte
Hauptstadt der Insel führt uns unser Weg, quer über die Insel, nach Balka Strand zu unserem Hotel. Unser Hotel
Balka Strand liegt nur 150 m von einem der schönsten Strände Bornholms entfernt. Das Hotel ist 2,5 km von Nexo
gelegen, der zweitgrößten Stadt Bornholms und 1,8 km vom idyllischen Fischerdorf Snogebaek. Es bietet eine Bar
und ein Restaurant, einen beheizten Pool im Freien und eine Sauna. Alle Zimmer des Hotels sind freundlich, hell
und komfortabel ausgestattet mit Dusche / WC, Haarfön, Bügeleisen, Telefon, TV mit Sattelitenempfang und
eigener Terrasse. Wir beziehen unsere Zimmer und nehmen das Abendessen ein.

An unserem heutigen Wandertag steht die landschaftlich wuchtige Nord–Ost-Küste auf dem Programm.
Helligpeder und Teglkas sind kleine Fischerdörfer erhöht über dem Meeresgrund, zwischen Brandungsgeröll auf
der Strecke zwischen der Mündung des Baches Ravne-Baek und Gines Minde gelegen. Der Name ist auf eine
längst versiegte Quelle zurückzuführen, die dem heiligen Sankt Peter geweiht ist. Hier hat die lokale
Fischerbevölkerung vor langer Zeit ein schweres Dasein im Kampf gegen die Kräfte des Meeres geführt.
Zahlreiche Räuchereischornsteine zeugen davon, dass der Fang meist auf diese, für die inseltypische Art,
konserviert wurde. Im kleinen Hafen Vang machen wir Pause. Danach führt unsere Wanderung immer mit Blick
aufs Meer, entlang der wuchtigen Steilküste. Die Burgruine, die auch noch als Ruine machtvoll wirkt, steht auf der
Spitze eines glatten Felsens. Der Platz sieht aus, als wäre er für die Ewigkeit gewählt. Niemand kann genau
sagen, wann mit dem Bau der Burg begonnen wurde, vermutlich schon im sehr frühen Mittelalter.
Wanderzeit: ca. 4 Stunden

Unser Ausgangspunkt Ostersømarken ist ein Urlaubsgebiet, das mit idyllischen Ferienhäusern besiedelt ist. Unser
Weg führt uns durch ein kleines Waldgebiet, zu dem alten Bauernhof Slusegard. Die Stelle, an die der Hof gebaut
wurde weist eine Besonderheit auf. Nur wenige Meter entfernt befindet sich Bornholms geografischer Knotenpunkt
– der Punkt an dem sich der 55° nördlicher Breite mit dem 15° östlicher Länge schneiden. Bereits nach kurzer Zeit
erreichen wir den langgestreckten, herrlichen Sandstrand; an dem wir entlang laufen. Unterwegs machen wir eine
kurze Rast im schönen Dünengebiet. Zwischendurch wechseln wir in Kiefernwälder, in denen viele Ferienhäuser
der Bornholmer Urlauber „versteckt“ sind.
Wanderzeit: ca. 4 Stunden

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können die Annehmlichkeiten Ihres schönen Hotels
genießen und die Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren lassen oder Sie unternehmen mit uns einen kleinen
Ausflug mit einer kurzen Wanderung rund um die Nordwest Spitze der Insel dem Hammeren. Wer möchte, kann
anschließend in Ellas Konditorei die berühmten dänischen Torten kosten. Alternativ gibt es die Möglichkeit zum
Ausflug auf die Erbseninseln.

Heute steht eine ganztägige Inselrundfahrt (fakultativ) mit dem Bus auf dem Programm. Wir besichtigen Rönne, die
größte Stadt der Insel mit knapp 14.500 Einwohnern. Vom Marktplatz führt eine breite Straße hinunter zum Hafen
und teilt dabei das Zentrum in zwei Hälften. Die ältesten Häuser befinden sich im Süden rund um die Stadtkirche,
die dem Patron der Seefahrer (St. Nikolai) geweiht ist. Aber auch in der nördlich gelegenen Hälfte stoßen Besucher
auf Schritt und Tritt auf hübsche, alte Bürger- und Kontorhäuser. Unser Weg führt uns dann weiter nach
Hammershus, diese Burgruine liegt auf der Anhöhe eines Rundfelsen mit herrlichen Blick Richtung Ostsee bis
nach Schweden. An diesem Tag lernen wir auch die berühmten Rundkirchen kennen und in Allmendingen, einem
der größten zusammenhängenden Waldgebiete der Insel, unternehmen wir einen Spaziergang. Am heutigen
Abend laden wir Sie herzlichen zu einem landestypischen Abendessen in einer Bornholmer Rogeri ein. Essen Sie
vom Fischbuffet so viel Sie mögen: Kräuter-, Curry-, marinierte Heringe, gebratene Salzheringe, aber auch
gebratene Heringe in Essig, Räucherheringe, eingelegte weiße Heringe auf Eis, Räucherlachs, geräuchertes
Makrelenfilet, Bornholmer Salat und Kartoffelsalat.

Nach dem Frühstück machen wir uns auf zu unserer nächsten Wanderung. Unser Weg führt uns von
Stammershalle, vorbei an den berühmten heiligen Domklippen auf wunderschönen Küstenpfaden, bis nach
Gudhjem. Kurz vor den Domklippen können wir fakultativ das Bornholmer Kunstmuseum besuchen, an dem wir
direkt vorbeikommen. Unterwegs machen wir eine Kaffeepause in einem kleinen Kaffee direkt am Meer. Am Ende
unserer Wanderung erreichen wir das besonders schön gelegene Städtchen Gudhjem. Es ist ein bekannter Ort,
weil er genau auf dem 15. Längengrad der Messlatte für die Mitteleuropäische Zeit liegt. Nach der Wanderung
fahren wir ins Hotel zurück. Abendessen im Hotel.
Wanderzeit: ca. 4 bis 4,5 Stunden

Nach dem Frühstück machen wir uns heute auf den Weg von Balka nach Svaneke. Balka war früher ein kleiner
Fischerdorf mit einigen kleinen Fischerbooten. Heute ist es ein beliebter Ferienort, der sich vor allem durch seinen
feinen Sandstrand auszeichnet. Unser Weg führt uns durch Nexö, der zweitgrößten Stadt der Insel.
Charakteristisch für das Stadtbild sind die vielen Steinmauern um Gärten und Höfe herum, die mit pingeliger
Genauigkeit gebaut sind. Wir laufen weiter Richtung Arsdale, wo wir uns bei einer kleinen Pause die sehenswerte
Mühle die noch in Betrieb ist anschauen können. Unsere Wanderung geht weiter Richtung Svaneke. Die östlichste
Stadt Dänemarks ist mit Sicherheit eine der schönsten Ortschaften Bornholms. Die Fassaden gestandener
Kaufmannshöfe rahmen den bildschönen Hafen ein. Dahinter breitet sich das kleine Zentrum mit zahlreichen
Ladengeschäften aus.
Wanderzeit: ca. 4 Stunden

Nun heißt es Koffer packen, denn jetzt beginnt die Heimfahrt in unserem Komfortreisebus. Über Rönne nach
Sassnitz – Rostock und der Autobahn bis Himmelkron nach Kulmbach.

Leistungen:

"Die goldene Sonne"

zeigt Ihnen Reisen mit unserem Garantieversprechen:

Nicht enthaltene Leistungen:

Hinweis: Programmänderung vorbehalten! Mindestteilnehmerzahl 20 Personen

Preise:

ab 1028,- €

pro Person im Doppelzimmer

Ihr Ansprechpartner für alle Fragen rund um diese Reise: 

Kristin Schaffranek

Bus-Zustiege in Oberfranken:

Kulmbach

Karte

Parkplatz am Schwedensteg

Kronach

Karte

Kaulanger

Burgkunstadt

Karte

BAUR Sporthalle

Bayreuth

Karte

Oberkonnersreuth

Programm & Anmeldung

Das ausführliche Reiseprogramm , sowie ein PDF Anmeldeformular steht Ihnen zum download bereit.